autonome jugendwerkstätten Hamburg e.V

Die autonomen jugendwerkstätten (ajw) bieten seit 1983 jungen Menschen, die in Hamburg leben und die in gewerblichen Betrieben keine Chance auf Einstellung haben, eine Berufsausbildung überwiegend im Handwerk an. Offiziell heißt das Ausbildung für sozial benachteiligte Jugendliche und dauert - je nach Beruf - drei bis dreieinhalb Jahre.

Bis zu 150 Auszubildende lernen in fünf Werkstätten und unserer Geschäftsstelle zehn verschiedene Berufe. Daneben betreut ajw weitere Auszubildende, die ihre Lehre mittlerweile in Wirtschaftsbetrieben fortsetzen. ajw stellt auch gerne junge Frauen und ausländische Jugendliche ein, da es für sie immer noch besonders schwierig ist, einen Ausbildungsplatz im Handwerk zu bekommen.

In jeder Werkstatt arbeiten Handwerker/innen und Pädagogen/innen zusammen, um eine optimale Betreuung  zu gewährleisten. Koordiniert wird das Ganze in unserer Geschäftsstelle.

Im Rahmen einer Umschulung bietet ajw darüberhinaus auch eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich in unserer Geschäftsstelle an.

Außerdem bieten wir sechsmonatige  Arbeits- und Berufsorientierungen an. Hier sind aktuell noch Plätze frei!

ajw ist einselbstverwalteter Verein und Teil der Jugendberufshilfe. Die Finanzierung erfolgt weitgehend durch die Stadt Hamburg (Behörde für Schule und Berufsbildung).

Neugierig? Dann komme zu unseren Tagen der offenen Tür. Termine findet ihr hier.

 

ajw ist auch auf Spenden angewiesen. Sie können unsere Arbeit durch eine Spende unterstützen über den unten aufgeführten Button (paypal) oder durch Überweisung auf unser Konto
IBAN: DE53 2005 0550 1280 1941 17.
ajw ist gemeinnützig, daher können Spenden steuerlich abgesetzt werden                                                                   .

aktuell freie Plätze?

Quereinsteiger?

 
 



Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert im Juni 2017.
 

 

ajw wird gefördert durch

 

 

 

Inhaltsübersicht Anmelden